Pflege deinen Bart!

Wir werden oft gefragt, warum man ein Bartöl braucht. Hier erhältst du kurzgefasst die wichtigsten Fakten und einige Tipps!

Einflüsse, die eine Rolle spielen und ihre Folgen

Dein Haar wird von vielen Faktoren beeinflusst. Unter anderem beeinflussen die Luftfeuchtigkeit, die Sonnenstrahlen und die eigenen Hauteigenschaften wie zB. trockene oder fettige Haut die Pflege und das Aussehen deines Bartes. Immer mehr Männer föhnen und waschen ihren Bart täglich.

Dadurch werden deine Haar und deine Haut nicht ausreichend durch die eigene Talgproduktion beliefert. Die Haut neigt zur Trockenheit und das Haar zum Bruch. Das führt zu einem ungepflegten Aussehen deines Bartes.

Bakterien und Pilze

Deine Haut unter dem Bart ist anfällig für Bakterien und Pilzerkrankungen. Die Folgen: Bartflechte. Die Bartflechte (Tinea barbae) ist eine spezielle Pilzerkrankung, äußerlich durch rötliche, schuppige, runde Flecken gekennzeichnet. Im Gegensatz zu anderen Pilzen ernährt sich dieser nur von Kohlenhydraten und Keratin und befallen nur keratinhaltige Körperbestandteile wie Hornschicht der Haut oder Haare.

Warum Bartöl?

Und genau hier spielt die Verwendung des Bartöls eine Rolle. Das Öl unterstützt die hauteigene Talgproduktion und der PH-Wert der Haut wird nicht beeinträchtigt. Die Bakterien und Pilze finden schwer Zugang.

Dein Haar erhält einen gepflegten und glänzenden Effekt und wird mit Feuchtigkeit beliefert. Das stärkt die Struktur der Schuppenschicht des Haares und man beugt Haarbruch vor.

Es hängt nicht von der Länge des Bartes ab. Jede Länge profitiert von der Pflege. Das Bartöl macht deinen Bart und deine Haut nicht nur weich und geschmeidig – es pflegt die Haut und bändigt die Haare und pflegt sie von der Wurzel bis in die Spitzen.

Unterscheide nicht bei der Länge, nur bei der Menge!

Bartlänge Menge
Stoppeln / „3-Tage-Bart“ 2-3 Tropfen
Vollbart 4-5 Tropfen
Langer Bart 5-8 Tropfen
Sehr langer Bart 10 und mehr Tropfen

 

Unsere Bartöle

Unsere Bartöle mit Arganöl sorgen für wohltuende Regeneration der Gesichtshaut und verleihen dem Bart neuen Glanz.  Das Arganöl ist ein traditionelles Heil- und Pflegemittel für Haut und Haar und wächst nur an einem Ort der Welt: im Südwesten Marokkos.

 

Das Bartöl Agadir mit Arganöl von BartZart
Bartöl Agadir duftet orientalisch würzig-süßlich durch Moschus und Amber
Das Bartöl Marrakesch mit Arganöl von BartZart
Bartöl Marrakesch duftet orientalisch-herb nach Zedernholz und Patchouli 

 

 


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.